ATTENTION!

This website is translated automatically. We cannot guarantee for the correctness of the contents.
If in doubt, please refer to our german site or contact us via email.

OK

!!!!! WaffG.Neu - Fristsetzungen bis 01.09.21 !!!!!


Salutwaffen:
Seit dem 01.09.20 sind Salutwaffen eintragungspflichtig. Ein Bedürfnis und somit eine Erwerbsberechtigung bekommt man jedoch nur zur Brauchtumspflege (z.B. Gebirgsschützen) oder als Filmausstatter. Bitte beachten Sie, dass Sie Salutwaffen bis zum 31.08.21 an einen Büchsenmacher, Waffenhändler, die örtliche Behörde oder einen der zuvor genannten Berechtigten abgeben müssen.
Alternativ können Salutwaffen nach den neuen EU-Vorschriften auf Deko umgebaut, einzeln vom Beschussamt zertifiziert und dann vom Kunden/Käufer mittels Anzeigebescheinigung bei der örtlichen Behörde gemeldet werden. Die deutschen Beschussämter schöpfen hier aus dem Vollen, sodass der Dekoumbau und die Einzelzertifizierung zusammen ab ca. 500 € möglich sind.
Grundsätzlich nehmen wir weiter alle bis zum 27.08.21 eingeschickte Salutwaffen an und übernehmen in der Regel auch die Versandkosten. Zahlen können wir jedoch nur noch für bestimmte Modelle wie z.B. K98, Gew.98, US P14, P17, M1 Garand, 1903 etc. mit unbeschädigten Verschlüssen und Gehäusen.
 
Altdeko-Vollautomaten/Teilesätze OHNE Rautenstempel:
Altdekowaffen dürfen Sie weiterhin besitzen. Eine Überlassung ist jedoch nur an Inhaber einer Altdekowaffen-WBK (bedürfnisfrei bei der örtlichen Behörde zu beantragen) möglich.
Dies gilt jedoch nicht für Altedeko-Vollautomaten/-Kriegswaffen/-Teilesätze. Für den zukünftigen Besitz müssen diese und deren untere Gehäuse (Griffstück), obere Gehäuse, Dekoverschlüsse, Verschlussträger und Dekoläufe zu EU-Dekowaffen/-Teile umgebaut werden. Der Umbau ist wesentlich aufwändiger und ist inkl. Einzelzertifizierung und unten stehendem Antrag ab ca. 650 € möglich.
Bevor Sie uns die Vollautomaten-Altdekowaffe/-Teilesatz/-Teile überlassen dürfen, müssen sowohl Sie als auch wir bis spätestens 31.08.21 eine Überlassungs-Ausnahmegenehmigung beim BKA auf dem Postweg beantragen. Einen Mustertext hierfür stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ab Eingang des Antrags beim BKA gilt für Sie bis zur Erteilung der Ausnahmegenehmigung (in ca. 6 - 12 Monate) die „Besitzstandswahrung“.
Wenn Sie sich von Ihren zuvor beschriebenen Altdekowaffen und/oder Teilen trennen möchten, senden Sie uns bis spätestens 22.08.21 eine Aufstellung mit Zustandsbeschreibung und/oder Fotos. Wir übernehmen eine Vielzahl an Modellen und Teilen und tragen in der Regel auch die Versandkosten. Zahlen können wir jedoch nur noch für bestimmte Modelle wie. z.B. MP40, MP44, FG42, MG34, MG42, etc.
Die Einzige Alternative ist die Abgabe vorstehender Vollautomaten-Altdekowaffe/-Teilesatz/-Teile ohne Rautenstempel bis zum 31.08.21 an Ihre örtliche Behörde.
 
Altdeko-Vollautomaten/-Teile MIT Rautenstempel:
Altdeko-Vollautomaten/-Teile mit Rautenstempel dürfen auch nach dem 31.08.21 weiter besessen werden. Vor einem Verkauf müssen diese jedoch zu EU-Dekowaffen umgebaut werden. Auch hier ist der Umbau wesentlich aufwändiger und ist inkl. Einzelzertifizierung und unten stehendem Antrag ab ca. 650 € möglich.
Bevor Sie uns die vorstehenden Altdekowaffen/-Teile überlassen dürfen, müssen wir eine Übernahme-Ausnahmegenehmigung beim BKA beantragen.
 
Lange Magazine:
Bis zum 31.08.21 müssen Langwaffenmagazine mit einer Kapazität von über 10 und Kurzwaffenmagazine mit über 20 Schuss bei der örtlichen Behörde angemeldet werden. Dies ist allerdings nur möglich, wenn Sie die Magazine vor dem 13.06.17 erworben hatten. Lange Magazine, die Sie nach dem 13.06.17 erworben haben, müssen unter strengeren Auflagen bis zum 31.08.21 beim BKA gemeldet werden.
Das Verbotsmerkmal stellt das lange Magazingehäuse dar. Daher wird beispielsweise ein auf 10 Schuss blockiertes G3 Magazin rechtlich als verbotenes 20 Schuss Magazin eingestuft.
Auf einigen Schießstätten dürfen nur 10 (Langwaffe) bzw. 20 (Kurzwaffe) Schuss Magazine verwendet werden. 
Wir empfehlen Ihnen daher Ihre langen Magazine gar nicht erst anzumelden, sondern gleich auf 10 bzw. 20 Schuss kürzen zu lassen.
Durch eine vom BKA ausgestellte Ausnahmegenehmigung dürfen Sie uns daher bis zum 31.08.21 lange Magazine zum Kürzen, Dekoumbau (Entfernung der Magazinlippen) oder zur Vernichtung abgeben. Ab dem 01.09.21 dann nur noch angemeldete. Einsendeschluss ist der 25.08.21. Die Auftragslage ist sehr hoch. Die Rücklieferung erfolgt daher innerhalb von ca. 15 Wochen.
Für viele Modelle haben wir bereits Kürzungsmethoden entwickelt. Eine Modelliste finden Sie hier:
https://www.waffen-niedermeier.de/de/werkstatt
 
Wir haben auch viele bereits gekürzte Magazine im Sortiment!
 

Über uns

der Firma Niedermeier GmbH

Die Firma Niedermeier GmbH wurde 1994 gegründet.
In unserem sehr leistungsfähigen, modern ausgestatteten Betrieb sind ein Büchsenmachermeister mit zwei weiteren von ihm ausgebildeten Büchsenmachermeistern, einem ebenfalls von Ihm ausgebildete und einem weiteren Gesellen für die Ausführung von Anfertigungen, Einschäftungen, Tuning, Reparaturen, Abänderungen, Dekoumbauten, Waffenblockierungen, Magazinkürzungen, Magzindeaktivierungen (BKA-Ausnahmegenehmigung liegt vor), Montagen und Bestellungen zuständig.
Neben Waffen aus eigener Fertigung stehen insbesondere Sammler-, Deko-, Salut-, Film-, Neu- und Gebrauchtwaffen als auch Ersatzteile, Munition und Zubehör zum Verkauf bzw. Verleih.
Artikel, die Sie nicht auf unserem Onlineshop finden können, bestellen wir gerne direkt beim Hersteller bzw. Großhändler. Einfach anfragen!

In den letzten 15 Jahren hatten wir Neuaufbauten von halbautomatischen- und Geradezugrepebierbüchsen auf Basis ehemaliger Vollautomaten zu unserem Hauptstandbein ausgebaut. Durch die positive Zusammenarbeit mit dem BKA und gemeinsam mit unseren Kunden haben wir dabei unzählige historische Schätze zurück zum Leben erweckt und dabei zum Teil dezent geänderte Altdekowaffen aus dem Schattendasein in die Legalität geholt. Dies ist seit dem 01.09.20 vom Gesetzgeber so nicht mehr gewollt.

!!!!! Bitte senden Sie uns daher fortan keine Altdekowaffen/Teilestze ehemaliger Vollautomaten zum Neuaufbau als halbautomatische- und Geradezugrepetierbüchsen !!!!!

Wenn Sie diese hingegen von uns zu EU-Dekowaffen umbauen lassen möchten, müssen sowohl Sie als auch wir für die Überlassung vorab eine BKA-Ausnahmegenehmigung beantragen.
 
Wir Blicken zurück auf eine Zeit in dem der „geesuuhnte Meenschnfrsdaandt“ noch richtig buchstabiert werden konnte und sich die überflüssige Bürokratie noch in Grenzen hielt.
An dieser Stelle möchten wir uns für Ihr uns über die vielen Jahre entgegen gebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit von ganzen Herzen bedanken. Seien Sie nett zu Ihren örtlichen Waffensachbearbeitern! Sie stecken im selben Boot wie wir und leiden unter diesen neuen Vorschriften. Lassen Sie sich die Freude und die Leidenschaft am Sammeln, der Jagd und dem Schießsport nicht nehmen und bleiben Sie uns weiter treu.
 
Ihr Niedermeier-Team